Steuerstrafrecht

Steuerstrafrecht

Einleitung eines Steuerstrafverfahrens

Mit der Bekanntgabe der Einleitung eines Steuerstrafverfahrens ist eine ernste Situation eingetreten, die ein wohl überlegtes Handeln verlangt. Wir vertreten Sie von der Durchsuchung bis zur Einigung mit den Ermittlungsbehörden. Sollte eine Einigung nicht zu erzielen und ein Gerichtsprozess nicht zu vermeiden sein, stehen wir Ihnen als Strafverteidiger zur Verfügung.

Durchsuchung

Die Steuerfahndung kommt meist früh und überraschend. Dieser Überraschungseffekt führt schnell zu Fehlern, aus denen später rechtliche Nachteile resultieren können. Hier gilt vor allem zunächst, dass Sie von Ihrem Schweigerecht Gebrauch machen und sofort Ihren Steuerberater bzw. Steueranwalt kontaktieren. Wir informieren Sie über weitere Verhaltensregeln für den Ernstfall Hausdurchsuchung.

Selbstanzeige

Sollte es zur einer Steuerhinterziehung gekommen sein, ist immer zunächst die Möglichkeit einer strafbefreienden Selbstanzeige zu prüfen. Bei uns erwartet Sie eine umfassende Beratung. Ist die Abgabe einer Selbstanzeige ratsam, erstellen wir diese für Sie und begleiten Sie durch das gesamte Verfahren – bis dieses nach Anerkennung der Straffreiheit beendet ist.

Termine auch nach 18 Uhr und an Samstagen.

Termin vereinbaren

Unsere aktuellsten Beiträge zum Thema Steuerstrafrecht:

Neue Rechtsprechung zu der Frage, ab wann Steuern „in großem Ausmaß“ hinterzogen werden

Gesetzlich wird Steuerhinterziehung mit Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, es sei denn es liegt ein besonders schwerer Fall der Steuerhinterziehung vor. In besonders schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren (eine Geldstrafe kommt nicht mehr in Betracht). Ein besonders schwerer Fall der Steuerhinterziehung liegt u.a. in der Regel vor, wenn der Täter in großem Ausmaß Steuern verkürzt oder nicht gerechtfertigte Steuervorteile erlangt. Über die Frage, wann ein solches großes Ausmaß vorliegt, hat der BGH nun jüngst neu entschieden.

Handlungsempfehlungen für Hausdurchsuchungen

Hausdurchsuchungen bzw. Durchsuchungen Ihrer Büroräume stellen eine Sondersituation dar. Nicht selten werden in einer solchen Situation Handlungen vorgenommen, aus denen später rechtliche Nachteile resultieren. Wir geben Ihnen allgemeine Verhaltensempfehlungen für den Ernstfall einer Durchsuchung.