Wenn ein Pflichtteilsberechtigter der Alleinerbe des Pflichtteilsverpflichteten ist, bleibt – trotz des zivilrechtlichen Erlöschens des Pflichtteilsanspruchs erbschaftsteuerrechtlich sein Recht zur Geltendmachung des Pflichtteils bestehen. In einem vom Bundesfinanzhof (BFH) hierzu entschiedenden Fall konnte die Klägerin deshalb ihre Erbschaftsteuer durch Geltendmachung des Pflichtteils gegenüber dem Finanzamt ihre Erbschaftsteuerlast erheblich reduzieren, obwohl der Schuldner des Pflichtteilsanspruch bereits verstorben war.